[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Suchen :

Wetter in Essingen :

Aktuelle-Artikel :

Aktuelle-Artikel :

:

 

 

Dr. Katrin Rehak-Nitsche                    Markus Kropfreiter

Kreis Germersheim und VG Offenbach – Die SPD im Kreis Germersheim hat ihre beiden Landtagskandidaten bestimmt.

Für den Wahlkreis 52 (Wörth, Verbandsgemeinden Hagenbach, Jockgrim und Rülzheim) wurde die Landtagsabgeordnete Dr. Katrin Rehak-Nitsche bei einer Wahl-Veranstaltung auf dem Stöfflerplatz in Wörth bestätigt.

Rehak-Nitsche wurde mit großer Mehrheit gewählt. Das sei eindeutiger Rückenwind, sagte die Abgeordnete. Als B-Kandidat setzte sich Ziya Yüksel gegen einen Mitbewerber durch und bekam ebenfalls große Zustimmung. Insgesamt hatten sich 38 Delegierte eingefunden, um den Startschuss für die Landtagswahl zu geben. Hier die vollständige Rede von Katrin Rehak-Nitsche: Rede Katrin Rehak-Nitsche

Für den Wahlkreis 51 (Verbandsgemeinden Offenbach, Lingenfeld, Bellheim und Stadt Germersheim) tritt der Ortsbürgermeister von Lingenfeld, Markus Kropfreiter, als Kandidat für den Landtag an. Kropfreiter wurde mit mit 97 Prozent der Delegiertenstimmen gewählt.

Veröffentlicht von SPD Südpfalz am 17.09.2020

 

Der SPD Unterbezirk Südpfalz schickt für die Bundestagswahl 2021 ihren Unterbezirksvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Thomas Hitschler ins Rennen. Auf einer Nominierungskonferenz für den Bundestagswahlkreis 211 wählten die Genossinnen und Genossen Hitschler mit großer Mehrheit als Kandidaten für den Wahlkreis in der Südpfalz.

 

Bei der Nominierungskonferenz und der anschließenden Vertreterversammlung in Herxheim war auch das Fernsehen anwesend.  Anbei findet ihr den Link zu der Sendung:

 https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mittagsmagazin/videos/Wahlvorbereitung-in-Corona-Zeiten-100.html

 

 

Veröffentlicht von SPD Südpfalz am 16.09.2020

 

Der Unterbezirk der Jusos Südpfalz hat vergangenen Samstag seinen neuen Vorstand gewählt.

Wie jedes Jahr wurde ein neuer Unterbezirksvorstand mit Sprecher*innenteam gewählt. Die

bisherige Sprecherin Paule Albrecht, Landauer Stadträtin, bekleidete das Amt für vier Jahre

und trat dieses Jahr nicht zur Wiederwahl an. Ihr Co-Sprecher Jonathan Wilhelm aus Landau, der die Funktion als Sprecher seit letztem Jahr innehatte, trat ein erneutes Mal an, gemeinsam mit Aicha Akermi, Lingenfelder Ortsgemeinderätin. Beide zusammen bilden das neue Sprecher*innenteam.

Der neue Vorstand setzt sich nun aus der 20-jährigen Sprecherin und dem 22-jährigen Sprecher, den Beisitzerinnen Paule Albrecht, Eliana Schmidt, Ebru Tas und Luisa Horsten und den Beisitzern Moritz Feldmann, Elias Müller, Nils Diesel und Joshua Rößler zusammen.

„Die inhaltliche Arbeit werden wir auch im Hinblick auf die kommenden Land- und

Bundestagswahlen 2021 nicht vernachlässigen. Wir bemühen uns gerade in diesen Phasen

Inhalte im Fokus zu behalten“, betont Jonathan Wilhelm und führt als thematische

Schwerpunkte besonders Nachhaltigkeit, Feminismus und Antifaschismus an.

Seine Partnerin Aicha Akermi erläutert, dass die Verbandsarbeit „Spaß machen soll und

langfristig nicht zu reiner Erschöpfung führen darf“. Sie möchten auch Menschen außerhalb

des Verbands für ihre Inhalte gewinnen, „daher setzen wir auf gute und ansprechende

Öffentlichskeitsarbeit“, so die Sprecherin.

Als Jungsozialistinnen und Jungsozialisten bilde auch die Auseinandersetzung mit

sozialistischer Theorie zur Erarbeitung von nachhaltigen Wirtschafts- und Gesellschaftssystemen einen Teil ihrer politischen Arbeit. Ein weiterer Schwerpunkt bilde ohne Zweifel die Bündnisarbeit, so Jonathan Wilhelm. Aicha Akermi ergänzt, dass sich der Verband zur weiteren inhaltlichen Ausrichtung im kommenden Jahr in Kürze zu einer ausführlichen Teamklausur träfe.

Als Gast zur Sitzung wurde Thomas Hitschler, Bundestagsabgeordneter der Südpfälzer SPD

und SPD-Unterbezirksvorsitzender, eingeladen. Im Anschluss seines Berichts aus Berlin

diskutierten die Anwesenden über eine Vielzahl an Themen, von Außenpolitik, über das

Bedingungslose Grundeinkommen bis hin zu Freiwilligendiensten und der Wahlrechtsreform.

Hitschler wünschte dem neuen Vorstand alles Gute und betont, dass er „immer ein offenes

Ohr für die Anliegen der Jusos“ hat und sich „auf eine weiterhin sehr gute Zusammenarbeit“ freue.

Die Mitgliederversammlung fand im AWO-Haus in Landau statt und wurde von Adrian

Koder, ehemals Sprecher der Jusos Südpfalz, geleitet.

Veröffentlicht von SPD Südpfalz am 15.08.2020

 

Florian Maier aus Landau - Dammheim folgt Wolfgang Schwarz als Landtagskandidat für den Landtagswahlkreis 50. Mit deutlicher Mehrheit wählte eine Delegiertenversammlung den SPD-Stadtverbandsvorsitzenden. Bei der Nominierungskonferenz in Wollmesheim betonte Florian Maier, dass er den Wahlkreis wie Wolfgang Schwarz direkt gewinnen möchte.  In Anwesenheit von Wolfgang Schwarz und Alexander Schweitzer, dem Fraktionsvorsitzenden der SPD im Mainzer Landtag sowie dem Vorsitzenden des Unterbezirks Thomas Hitschler, versprach Florian Maier ein hartes Handeln gegen rechts. Er wolle sich zudem für den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs einsetzen.

Als B-Kandidatin wählte die Versammlung Yildiz Härtel aus Edesheim.

Veröffentlicht von SPD Südpfalz am 13.03.2020

 

Mit einem hervorragenden Ergebnis wurde Alexander Schweitzer, direkt gewählter Abgeordneter für den Landtagswahlkreis 49, bei der Vertreterversammlung in Annweiler wieder als Direktkandidat nominiert. Für Schweitzer stimmten 99 Prozent der Delegierten. Der Wahlkreis wird sich  aus den Verbandsgemeinden Annweiler, Herxheim, Landau-Landau, Bad Bergzabern und Kandel zusammen setzen. In der Anwesenheit von Ministerpräsidentin Malu Dreyer präsentierte Alexander Schweitzer seine erfolgreiche Bilanz für den Wahlkreis und schwor die anwesenden Genossinnen und Genossen auf den bevorstehenden Wahlkampf für die Landtagswahl 2021 ein. Als B-Kandidatin wählte die Versammlung Monique Dinies aus Kandel.

Malu Dreyer lobte die Arbeit von Alexander Schweitzer, der  ein hervorragender Fraktionsvorsitzender in Mainz sei und sehr gut reden könne. Man merke bei Alexander, dass es um die Menschen geht.

Veröffentlicht von SPD Südpfalz am 13.03.2020

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.