[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Suchen :

Wetter in Essingen :

Aktuelle-Artikel :

Aktuelle-Artikel :

:

 

Jusos Südpfalz: Neuer Vorstand gewählt :

Aktuell

 

Der Unterbezirk der Jusos Südpfalz hat vergangenen Samstag seinen neuen Vorstand gewählt.

Wie jedes Jahr wurde ein neuer Unterbezirksvorstand mit Sprecher*innenteam gewählt. Die

bisherige Sprecherin Paule Albrecht, Landauer Stadträtin, bekleidete das Amt für vier Jahre

und trat dieses Jahr nicht zur Wiederwahl an. Ihr Co-Sprecher Jonathan Wilhelm aus Landau, der die Funktion als Sprecher seit letztem Jahr innehatte, trat ein erneutes Mal an, gemeinsam mit Aicha Akermi, Lingenfelder Ortsgemeinderätin. Beide zusammen bilden das neue Sprecher*innenteam.

Der neue Vorstand setzt sich nun aus der 20-jährigen Sprecherin und dem 22-jährigen Sprecher, den Beisitzerinnen Paule Albrecht, Eliana Schmidt, Ebru Tas und Luisa Horsten und den Beisitzern Moritz Feldmann, Elias Müller, Nils Diesel und Joshua Rößler zusammen.

„Die inhaltliche Arbeit werden wir auch im Hinblick auf die kommenden Land- und

Bundestagswahlen 2021 nicht vernachlässigen. Wir bemühen uns gerade in diesen Phasen

Inhalte im Fokus zu behalten“, betont Jonathan Wilhelm und führt als thematische

Schwerpunkte besonders Nachhaltigkeit, Feminismus und Antifaschismus an.

Seine Partnerin Aicha Akermi erläutert, dass die Verbandsarbeit „Spaß machen soll und

langfristig nicht zu reiner Erschöpfung führen darf“. Sie möchten auch Menschen außerhalb

des Verbands für ihre Inhalte gewinnen, „daher setzen wir auf gute und ansprechende

Öffentlichskeitsarbeit“, so die Sprecherin.

Als Jungsozialistinnen und Jungsozialisten bilde auch die Auseinandersetzung mit

sozialistischer Theorie zur Erarbeitung von nachhaltigen Wirtschafts- und Gesellschaftssystemen einen Teil ihrer politischen Arbeit. Ein weiterer Schwerpunkt bilde ohne Zweifel die Bündnisarbeit, so Jonathan Wilhelm. Aicha Akermi ergänzt, dass sich der Verband zur weiteren inhaltlichen Ausrichtung im kommenden Jahr in Kürze zu einer ausführlichen Teamklausur träfe.

Als Gast zur Sitzung wurde Thomas Hitschler, Bundestagsabgeordneter der Südpfälzer SPD

und SPD-Unterbezirksvorsitzender, eingeladen. Im Anschluss seines Berichts aus Berlin

diskutierten die Anwesenden über eine Vielzahl an Themen, von Außenpolitik, über das

Bedingungslose Grundeinkommen bis hin zu Freiwilligendiensten und der Wahlrechtsreform.

Hitschler wünschte dem neuen Vorstand alles Gute und betont, dass er „immer ein offenes

Ohr für die Anliegen der Jusos“ hat und sich „auf eine weiterhin sehr gute Zusammenarbeit“ freue.

Die Mitgliederversammlung fand im AWO-Haus in Landau statt und wurde von Adrian

Koder, ehemals Sprecher der Jusos Südpfalz, geleitet.

 

Homepage SPD Südpfalz

- Zum Seitenanfang.