[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Suchen :

Wetter in Essingen :

Aktuelle-Artikel :

Aktuelle-Artikel :

:

 

Willkommen, Welcome, Bienvenue :

Der SPD-Ortsverein Essingen begrüßt Sie sehr herzlich auf seinen Internetseiten.

Informieren Sie sich über die SPD, das politische - und allgemeine Geschehen in und um unser Dorf.

Aktuelle News der Berliner SPD-Zentrale und der SPD-Bundestagsfraktion, sowie weitere nützliche Tipps runden unsere Homepage ab.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Im Bereich Kontakt haben wir ein Mailformular für Ihre Mitteilung, Ihre Kritik und natürlich auch für Ihr Lob eingerichtet.

Ihr SPD-Ortsverein Essingen

 

Veranstaltungen; Halbzeitcafé :

Es ist Halbzeit der Wahlperiode. Was ist in Rheinland-Pfalz und in der Südpfalz erreicht, was steht noch aus? Darüber möchte ich gerne mit Euch sprechen und Anregungen aufnehmen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr am

 

Sonntag, den 16. Dezember um 15.00 Uhr

 

zu meinem Halbzeitcafé im Bürgerbüro in Bad Bergzabern (Marktstraße 27) vorbeikommen würdet.

Über eine Anmeldung an mein Bürgerbüro unter wahlkreis@alexander-schweitzer.de wäre ich dankbar.

Ich freue mich auf Euer Kommen!

Herzliche Grüße

Euer

Alexander Schweitzer MdL

Veröffentlicht von SPD Südpfalz am 08.12.2018

Die Schauspielerin und Autorin Renan Demirkan hat den diesjährigen Martinipreis der südpfälzischen SPD erhalten. Der Preis geht an Persönlichkeiten und Organisationen, die sich in besonderer Weise um Demokratie, politische Kultur, um Aufklärung und Wahrhaftigkeit verdient gemacht haben.

In seiner Begrüßungsrede betonte der Unterbezirksvorsitzende Thomas Hitschler, dass der Vorschlag Renan Demirkan alle Vorstandsmitglieder sofort überzeugt habe und sich der UB-Vorstand einhellig für Renan Demirkan ausgesprochen habe.

Laudator Martin Schulz würdigte die Preisträgerin als eine herausragende Persönlichkeit, die sich für die Grundwerte in der Gesellschaft einsetze und für den Geist der Toleranz, des Respekts und des Miteinanders in der Gesellschaft stehe. Es bestünde die Gefahr, dass dieser Geist durch rechtpopulistische Parteien zurückgedrängt werde, sagt Schulz. Schulz lobt Demirkan als eine Persönlichkeit, die ihre Stimme erhebe und den Finger in die Wunde lege. Er kenne Renan Demirkan als eine streitbare Frau, als großartige Europäerin, die sich stark mache für Respekt unter Bürgern gleich welcher Hautfarbe. Martin Schulz sprach auch zwei Projekte von Renan Demirkan an, die es zu erwähnen gelte. So habe sie ein Wohnprojekt für an Brustkrebs erkrankte Frauen gegründet und den Verein „Checkpoint Demokratie" mit ins Leben gerufen, eine Plattform, die zum Dialog über Rassismus, Rechtspopulismus und den Zustand der Gesellschaft einlade. Martin Schulz zitierte Artikel eins des Grundgesetzes, in dem stehe die „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Er sagte „Ich sehe Dich Renan deshalb als Persönlichkeit des Artikels eins“. Er schloss seine Laudatio mit den Worten

„Für den Sieg des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun. Wir wollen ein Volk guter Nachbarn sein, nach Innen und nach außen“

In ihrer Dankesrede bezeichnete sich Renan Demirkan als Kind der 68er, überzeugt von Willy Brandt. Sie sprach an, was in Deutschland falsch läuft und besser laufen müsse. So kritisierte sie die Hartz-IV-Reformen, die zu einer Spaltung der Gesellschaft geführt hätten. Sie nannte die Gesetze eine Demütigung für die betroffenen Menschen und forderte das Verbot von Zeitverträgen. Die Reformen hätten viele Kunstschaffende zu Tagelöhnern gemacht. Die Idee der Sozialdemokratie muss neu überdacht werden, verlangte die Schauspielerin und forderte die SPD auf, Politik für eine moderne Gesellschaft zu machen. Diese Politik müsse soziale Balance und Teilhabe sichern. Am Ende ihrer Rede richtete sich sie noch einen Appell an die Politik. Diese solle sich an Artikel eins des Grundgesetzes orientieren und den Dialog mit den Bürgern führen. Die Einkommensunterschiede im Land sollten abgebaut und ein flächendeckender Demokratieunterricht an allen Schulen eingeführt werden.

Neben den Reden vom Martin Schulz und Renan Demirkan, die beide minutenlangen Applaus erhielten, waren die Besucher begeistert von den Darbietungen der Jazz-Combo des Alfred-Grosser-Gynmasiums aus Bad Bergzabern. Die jungen Musiker  und Musikerinnen sorgten für eine würdige Umrahmung der Feierstunde im Haus des Gastes in Bad Bergzabern.

Veröffentlicht von SPD Südpfalz am 04.12.2018

Sind fürs nächste Jahr optimistisch: Dr. Maximilian Ingenthron, Hermann Demmerle, Moni Vogler, Florian Maier und Prof. Dr. Hannes Kopf (v.l.).  Foto siehe: Pfalz-Express.de/Landauer SPD ...

"Landau. Die Kommunalwahl im Mai 2019 wirft ihre Schatten voraus. Die Parteien nominieren ihre Kandidaten für die Kommunalgremien, so auch der Landauer SPD-Stadtverband. In der Mitgliederversammlung am 29.11.2018 im Pfarrheim Heilig Kreuz wurden alle 44 Kandidaten und zwei Ersatzkandidaten der Vorschlagsliste auf den Plätzen bestätigt.

Insgesamt war eine positive Grund- und Aufbruchstimmung zu spüren. Das wurde auch in den Redebeiträgen deutlich. „Wir werden nun langsam in den Wahlkampfmodus schalten“, begrüßte zunächst Florian Maier, Vorsitzender des Stadtverbands, die anwesenden 49 stimmberechtigten Mitglieder. (...)" Textquelle und mehr Informationen siehe: Pfalz-Express.de/Landauer SPD ...

> Die Liste der gewählten Kandidatinnen und Kandidaten des SPD Stadtverbands Landau:

1) Florian Maier; 2) Magdalena Schwarzmüller; 3) Prof. Dr. Hannes Kopf; 4) Paule Albrecht; 5) Hermann Demmerle; 6) Claudia Sieling; 7) Hans-Peter Thiel; 8) Lisa Rocker; 9) Aydin Tas; 10) Andrea Stalter; 11) Dominik Scheid; 12) Prof. Dr. Francesca Vidal; 13) Armin Schowalter; 14) Carina Moock; 15) Alexander Hieb; 16) Ina Hein; 17) Dr. Hans-Jürgen Blinn; 18) Angelika Strauß; 19) Martin Schlimmer-Bär; 20) Judith Neumann; 21) Dr. Hans-Günther Weeß; 22) Birgit Fuchs; 23) Uwe Wünstel; 24) Judith Albrecht-Pinnow; 25) Rolf Kost; 26) Jasmin Scheid; 27) Klaus Eisold; 28) Ebru Tas; 29) Klaus Kißel; 30) Ute Griesbach; 31) Bernd Brucker; 32) Julia Eisold-Fritz; 33) Marcel Fritsch; 34) Ursula Tritscher; 35) Björn Eisenmann; 36) Jonathan Wilhelm; 37) Tritin Vuong; 38) Dr. Dr. Michael Neuner; 39) Tobias Dreher; 40) Hans-Jürgen Große; 41) Klaus Halm; 42) Dr. Christine Altstötter-Gleich; 43) Peter Karl; 44) Elisabeth Morawietz. Ersatzkandidaten: 45) Herbert Tritscher; 46) Barbara Demmerle

> Mehr Informationen zur Mitgliederversammlung und Kandidatenwahl: Pfalz-Express.de

Veröffentlicht von SPD Ortsverein Landau/Pfalz am 02.12.2018

Ortsverein; Workshop Kommunalwahlen :

Der SPD Ortsverein stimmt sich auf die Kommunalwahlen ein. Auf einer Klausurtagung des Vorstandes wurden Themen diskutiert, die in den kommenden Jahren für die Bürgerinnen und Bürger in Hochstadt von Bedeutung sein werden. Unter der Moderation von Dr. Dirk Kratz erarbeiteten die anwesenden Vorstandsmitglieder Grundzüge des inhaltlichen Wahlkampfes.

 

Veröffentlicht von SPD Hochstadt am 02.12.2018

Die SPD-Rheinland-Pfalz hat auf ihrem Landesparteitag am 24.11.2018 in Wittlich die „Ehrennadel der SPD-Rheinlad-Pfalz“ neu eingeführt und zum ersten Mal verliehen. Die Sozialdemokraten wollen damit langjährige Mitglieder ehren, die sich in besonderer Weise für die SPD verdient gemacht haben. In der Urkunde heißt es:

„Während Deiner langjährigen Mitgliedschaft hast Du einen herausragenden Beitrag für die Demokratie und die Soziale Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft geleistet. Den Menschen zu helfen und die Sozialdemokratie zu Leben war für Dich immer ein hohes Gut. Dafür spricht Dir der Landesverband der SPD Rheinland-Pfalz Dank und hohe Anerkennung aus und verleiht Dir für Dein Wirken die Ehrennadel der SPD Rheinland-Pfalz.“

Zu den 7 ausgewählten SPD-Mitgliedern aus Rheinland-Pfalz gehörten auch die Südpfälzer SPD-Urgesteine Klaus Böhm, Alexander von Rettberg und Wolfgang Thiel. Die drei Geehrten erhielten bereits im Jahre 2016 vom SPD-Unterbezirk-Südpfalz für Ihre herausragende Arbeit in der SPD die Willy-Brandt-Medaille.

Veröffentlicht von SPD Südpfalz am 28.11.2018

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.